Wellenreiten im Schnee mit Skateboardnote.

Snowboarding

Bryan Iguchi 155

1997 wollte ich den Beruf des Snowboardlehrers erlernen. WARUM? Mit meinem damaligen Burton Board „Bryan Iguchi 155“ von 1995 dachte ich, die Welt von nun an mit dem Snowboard erobern zu können- yeah

Schon während des Lehrgangs in Oberstdorf im Snowboardgebiet Fellhorn/Kanzelwand war (fast) klar: Mit Gegenrotations Fahrtechnik auf der Piste und ner „Schißbüchs“ sobald es ans „große Rampen Springen“ geht im Funpark bzw zum Powdern in Alpinem Gelände, sollte man „das Brett flach halten“ und nochmal ne Runde üben gehen… oh ohhhh
profil
ein paar

Eindrücke

Auf Umwegen zum...

Der Snowboard- und Mountain- Shop „Out of Bounds“ an der Oberstdorfer Nebelhorn Talstation suchte Ende der 1998-er Jahre einen Verkäufer im Ladenlokal, das war genau das richtige für Floh Werbke…
Jedoch der große Verkäufer wurde dann doch nicht aus mir und auch die ein- oder andere Pleite machte von sich hören: „PK“, eine der damaligen Pipelegenden aus Deutschland (Allgäuer Bua) konnte nicht rechtzeitig zum Pipe- Worldcup- Training am Nebelhorn auf dem Berg erscheinen, da Floh Werbke sein Trainingsboard (unwissend) kurzerhand an einen SB- Shop Kunden verliehen hatte am Tag zuvor… auch gut
snow hero
0 +
Kubikmeter Schnee bewegt
0 +
ausgebildete Schüler
0 x
hingefallen
0
Leidenschaft
IMG 1783

Traumjob

Endlich im lang ersehnten SB Lehrer Traumjob angekommen, nämlich im „Out of Bounds SB school team“ von SB Legende „Sven Gittermann“ aus Oberstdorf, kam die Entdeckung der eigentlichen Passion im Bereich Snowboarderleben am Berg hinzu: Meine „Leidenschaft des Schaufelns und Shapens“.. manchen Kubikmeter gefrorenen Wassers habe ich am Nebelhorn in Bewegung gebracht und dafür ne Menge an Schweiß und ungenutzten Powdertagen hinter mir gelassen.
Dabei reichte es nie wirklich zu den ganz großen „Würfen“ was die Ergebnisse anbelangte. Die Bewunderung für die verarbeiteten Mengen an Schnee war mir zwar stets sicher, jedoch selten die Probs für die in Eigenregie geshapten Obstacles. „Ich hab keinen Bock mehr auf so scheiss Kicker mit Kurve….!“, brüllte mir einmal einer meiner SB Lehrer Kollegen eindrücklich entgegen.

Schaufelepochen

Nicht zu vergessen die Schaufelepochen im Shape Team des Fellhorn Funparks in den Saisonen 2011/2012 bzw 2012/2013. Hier durfte ich mit einem erfahrenen und freundlichen Headshaper im Team zusammen arbeiten, siehe da, die Parkergebnisse wurden allseits gelobt und gefeiert, ein echtes Highlight war die von „Mini Motors“, ONeill und Almdudler gesponserte offene Deutsche Snowboardmeisterschaft im Fellhorn Funpark im März 2013. In dieser Saison trumpfte auch das Gebiet des Nebelhorns auf mit dem Bau einer Superpipe (mit olympischen Maßen), gesponsert durch ONeill, Planet Sports und Red Bull mit anschließenden Pipemeisterschaften im März 2013.

IMG 1979
Canon Ixus bis Januar 2011 012

mein SB Schulchef

Schließlich gelang und gelingt es mir immer wieder gut und auf meine sehr individuelle Weise, sowie durch die unermüdliche Unterstützung meines SB Schulchefs Sven Gittermann, das Snowboarden in mein Leben entscheidend mit einfließen zu lassen. Durch die Möglichkeit, in den Allgäuer Bergen immer wieder und Winter für Winter teilweise komplette Saisonen, also von Ende Dezember bis Ende März, leben und unterrichten zu dürfen, kann ich mein persönliches Snowboardlevel allmählich und Stück für Stück verbessern und auf ein erstrebenswertes Niveau bringen.
Ich bin im Übrigen DSLV geprüfter Snowboardlehrer mit dem sog. Level 1 Prädikat und arbeite teils als festangestellter SB Lehrer bzw auch als freiberuflicher SB Lehrer.

Zukunftsaussichten Snowboarding

Im Zeitalter der Klimaerwärmung muß man sich als SB Lehrer so seine Gedanken machen, ob und wie der Beruf in eine für einen selber vertretbare Form verändert werden muß oder nicht.

Dabei ist klar: Beschneiungsanlagen bis in 2tm Höhe und daraus entstehende Grundwasserprobleme in den Gebirgsregionen gehen langfristig überhaupt gar NICHT. Und Pistenbullys mit knapp 40 Litern Dieselverbrauch in der Stunde sind ebenfalls unfaßbar dreckig.  Da muß sich schleunigst wieder etwas ändern! Aber wie?

Meiner Meinung nach gibt es Möglichkeiten, Zeichen zu setzen und langsam damit anzufangen.

Alternativen können u.A. sein:

und noch mehr

Eindrücke

Copyright © 2020 Florian Werbke